Funktions­weise einer Brenn­stoff­zelle

Bei einer Brenn­stoff­zelle wird chemische Energie direkt in elektrische Energie um­ge­wandelt. Mit Brenn­stoff­zelle ist um­gangs­sprachlich meist die Wasser­stoff-Sauer­stoff-Brenn­stoff­zelle gemeint. Durch die direkte Um­wandlung unter­liegt die Brenn­stoff­zelle nicht dem schlechteren Wirkungs­grad der Ver­brennungs­kraft­maschine und ist dadurch potenziell effizienter. Außer­dem sind Brenn­stoff­zellen ver­lässlicher und nahezu wartungs­frei.

Mit der Brenn­stoff­zelle wird Ihre Heizung be­trieben und sie profitieren außer­dem von Ihrer Strom­er­zeugung. Die Brenn­stoff­zelle eignet sich vor­rangig zum Ein­bau in Ihr Ein­familien­haus. Die ETS-Elektro-Heizung-Sanitär-GmbH ver­wendet die be­währten Pro­dukte der Marke BlueGEN von SOLIDpower.
Lassen Sie sich von dieser modernen Technik über­zeugen.

Rufen Sie uns an oder be­suchen Sie uns gleich in unserem Technologie­zentrum in Magdeburg Stadt­feld.

Öko­logie und Öko­nomie im Ein­klang 

Die Schlüssel­technologie Brenn­stoff­zelle ver­bindet öko­logische Vor­teile mit neuen öko­nomischen Chancen. Brenn­stoff­zellen-Heiz­ge­räte (BZH) gelten als die „Zu­kunft der Kraft-Wärme-Kopplung“, da sie mit sehr hohen Wirkungs­graden nahezu geräusch­los Strom und Wärme für das Haus er­zeugen.

So lassen sich ver­glichen mit aktueller Technik Energie­kosten um etwa 25 Prozent und Klima­emissionen um bis zu 50 Prozent senken. Auch Energie­ver­sorgern eröffnen sich viel­fältige Möglich­keiten: Spitzen­strom­er­zeugung mit Brenn­stoff­zellen-Heiz­ge­räten spart teure Reserve­kapazitäten. Die de­zentrale Er­zeugung optimiert die Strom­ver­teilung und ver­mindert die Verteil­verluste im Netz. Da die Strom­pro­duktion in zahl­reichen Klein­an­lagen er­folgt und nicht in wenigen Groß­kraft­werken, er­höhen BZH auch die Ver­sorgungs­sicher­heit.

So können Arbeits­plätze im Hand­werk sowie in der Energie- und der Wohnungs­wirtschaft, in Ent­wicklung, Pro­duktion, Betrieb und Service neu ge­schaffen und ge­sichert werden.

ETS-Elektro-Heizung-Sanitär-GmbH Mitarbeiter Herr Gehrmann
Matthias Gehrmann

Teamleiter Großbrenner/ BHKW

Und so funktioniert’s

Das Brenn­stoff­zellen-Heiz­gerät wird an das Erd­gas­netz an­ge­schlossen und setzt damit auf einen um­welt­schonenden Energie­träger. Ein Reformer im Brenn­stoff­zellen-Heiz­gerät wandelt das Erd­gas zu Kohlen­dioxid und Wasser­stoff um, der in der Brenn­stoff­zelle mit Luft­sauer­stoff bei einer geräusch­los ab­laufenden „kalten Ver­brennung“ zu reinem Wasser reagiert. Dabei er­zeugt die Brenn­stoff­zelle Gleich­strom und Wärme. Beides wird un­mittel­bar im Ge­bäude genutzt. Wir bringen damit die Kraft-Wärme-Kopplung in jeden Heizungs­keller. 

Wir sind auch für ihre eigenen Projekte offen und setzen und damit aus­einander, sei es Klein­wind­an­lagen, Holz­kessel oder neu­artige Speicher­systeme, sprechen sie uns an.

Die Wünsche an ein modernes Haus­management wachsen ständig